Tiefe Gräben

„Es habe,sagt Schwesterchen alles ganz harmlos angefangen. Eines schönen Morgens hing ein Zettel an der Pinnwand des Kindergarten „Matchbox Auto gesucht“, war auf ihm zu lesen. Der Zettel fiel zwischen ähnlichen Notizen zu verlorenen Brotdosen und Matschhosen nicht weiter auf. Dann aber verschwand ein weiteres Auto. Ein gelber Lamborghini im Kleinformat. Mit einem Zettel aber ließen sich die betroffenen Parteien nun nicht mehr abspeisen. Den Kindergärtnerinnen wurde bedeutet, es sei an der Zeit ernste Worte an Kinder wie Erziehungsberechtigte zu richten. Dann verschwand ein Hai aus Plastik. Misstrauisch beäugten nun Eltern, die Rucksäcke der anderen Kinder: war dort nicht eine halbe Schwanzflosse zu sehen und blitzte es aus jener Tasche nicht verdächtig gelb hervor? Beweisen aber ließ sich nichts. Es verschwanden ferner: ein blaues Polizeiauto und ein Set Murmeln. Der Ton verschärfte sich. War bis dato geflüsterter Unmut auf dem Flur zu hören, bildeten sich nun Fraktionen: Geschädigte, noch- nicht Geschädigte und tatverdächtige Parteien zischten über Gummistiefeln und ausgelaufenen Trinkbechern: das es so nun wirklich nicht weiterginge. Der Vater des Buben, der seines, gelben Rennautos verlustig ging, forderte Taschenkontrollen, andere Eltern beschrifteten hartnäckig jedes Pflaster und glaubt man Gerüchten sogar Mandarinenspalten, um den Nachwuchs vor fremden Aneignungen des eigenen Besitzes zu bewahren. Auch die Kinder selbst wurden auf die Spur gebracht und Kinder, die noch nicht zählen konnten, lernten es nun und immer öfter, so Schwesterchen vernimmt man den gellenden Ruf: „meins“ auf den Fluren der Einrichtung. Dann verschwanden ein Kartenspiel und ein roter Alfa Romeo. Schon vier Tage später wurden die Eltern zu einer außerordentlichen Zusammenkunft gebeten und das war der Moment, sagt mein Schwesterchen an denen die Dinge zu eskalieren begannen: eine Mutter, den Tränen nah, forderte die sofortige Ermittlung der Täter. Ihr Bub sei mit den Nerven am Ende und am Ende des Tages kaum zu bewegen seine kleine Kinderfaust von seinem Lieblingsauto zu lösen, selbst in seinen Träumen werde er vom möglichen Diebstahl seines geliebten Traktors  verfolgt. Ein anderer Vater aber sieht gar kausale und gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge: „Diebstahl so argumentierte er, sei der Ursprung allen Übels, werde jetzt nicht energisch und wirksam eingeschritten, seien die Konsequenzen unabsehbar.“ Vom Matchboxautodieb sei es nur ein kleiner Schritt zum erpresserischen Räuber, der den Schulkameraden, die Telefone und Portemonnaies abnähme und von dort aus, eigentlich nur eine Frage der Zeit, wenn der erste bewaffnete Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft gelänge.“ Sein Wortbeitrag erntete laut hörbaren Beifall. Die Schreckensvision stand den verängstigten Eltern ins Gesicht geschrieben. Der erste Schritt war die Bildung einer Taskforce: Codename: Matchbox Auto. Die Debatten wurden hitziger und erregter. Imprägnierte Autos, die den Dieb überführen sollten bis zur Leibesvisitation waren noch harmlosere Vorschläge, andere forderten aktiven Einsatz der Kindergärtnerinnen,was wiederum zu Debatten über das Aufstellen von Metalldetektoren wie an amerikanischen Schulen führte. Ob auch Suchhunde ins Spiel gebracht wurden, wusste  Schwesterchen jedoch nicht zu sagen. Als Softortmaßnahme wurde der Spielzeug-Mitbring-Dienstag mit sofortiger Wirkung eingestellt. Am vergangenen Dienstag aber, sagte Schwesterchen sei im Sandkasten ein gelbes Matchbox-Auto, ein Lamborghini en minature gefunden wurden. Wie aber sei dieser Fund nun zu werten? Kann das nach all den Vorfällen wirklich Zufall sein oder weist dies nicht vielmehr auf einen besonders tückischen Fall von Tatverschleppung oder auch Vertuschung hin? Ist es gar, das schlechte Gewissen, das sich hier meldet oder nur ein taktisch- geschicktes Ablenkungsmanöver? In jedem Fall sei der Fund natürlich sofort konfisziert wurden. Nächste Woche, so die Taskforce erhoffe man sich erste Ergebnisse über den Vorgang. Bis dahin gelte nun die Maxime: „Ruhe bewahren.“

2 Gedanken zu “Tiefe Gräben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s